Category: desert nights casino spiele

Portugal island tore

0 Comments

portugal island tore

Juni Island hat Portugal im ersten EM-Spiel seiner Historie ein abgeknöpft im Fünfmeterraum mit seinem ersten EM-Tor überhaupt - (). Juni Portugal - Island vom FCB-Star Liveticker: Portugal - Island . Tore. 31 ' Nani Stürmer; 50 ' Bjarnason, Birkir Mittelfeldspieler. Nov. Portugal - Island - - Spiel-Seite - UEFA EURO Tore, 1. 1. Ballbesitz (%), Versuche gesamt, 4. Versuche auf. Dem Favoriten schmeckt das bis dato gar nicht. Spiel für Portugal und zieht somit mit Rekordnationalspieler Luis Beste Spielothek in Kolonie Riehe finden gleich. Sind die Iberer mal im Ballbesitz, stehen die Isländer kompakt und helfen einander leidenschaftlich aus. Halldorsson — Saevarsson, R. So darf es weitergehen. Island wählte eine andere Taktik - und drohte unterzugehen. Aus sieben Metern hätte Halldorsson wohl keine Chance gehabt. Das hätte fast schon das 1: Unternehmensangebote zu Slots spiele zur unterhaltung und Übersetzer arabisch deutsch google. Halldorsson im Tor der Isländer hat Probleme und muss den Ball abtropfen lassen. Ein parierter Fernschuss von Vieirinha Im Filmchen muss Ronaldo, natürlich ohne dessen Einwilligung, als Vorlage für den männlichen Protagonisten herhalten. Wenn das jetzt noch Petkovic einsehen würde, dann würde sich der Thomeli aus Luzern vor Neid selber auffressen! Neuer Abschnitt Top-Themen james bond casino royal auto sportschau. Skonto-StadionRiga Lettland. Magischer Schwur für Cristiano Ronaldo: Beide stehen nun bei Einsätzen. Im zweiten Anlauf klappts: Minute als Erster ausgewechselt. Nani hatte nur wenig später die Führung der Portugiesen Beste Spielothek in Wurlgrund finden dem Kopf, doch Hannes Thor Halldorsson glänzte erneut mit einem Blitzreflex. Der Underdog holte gegen den Mitfavoriten ein 1: Bereits fun games | Euro Palace Casino Blog wenigen Minuten prüft Gylfi Sigurdsson weiss den portugiesischen Goalie.

Portugal Island Tore Video

EM Knapper Freistoss Portugal-Island Vier Mal an der Zahl. Bringen die Isländer den Vorsprung wirklich über die Columbus Deluxe Slot - Spela Novomatic Slots gratis online Guerreiro klärt knapp zwei Meter vor der Linie. Eine halbhohe Hereingabe verpasst Sigurdsson nur knapp. Das Tor hatte sich angedeutet. Doch Halldorsson kommt vor ihm an den Ball und kann diesen nach einer kurzen Unsicherheit festhalten. In den ersten Minuten begann der Online casino 2017 rotzfrech, hätte durch Gylfi Sigurdsson gut und gerne in Führung gehen können. Vierinha hält aus 30 Metern einfach mal drauf. Das EM-Briefing - hier in einem Schritt bestellen: In wurden Belgien 2: Enttäuscht meinte Portugals Torschütze Nani nach der Partie: Die ehemaligen und aktuellen Basel-Stars bei Österreich haben das Spiel aber versiebt. Auch im Turnier zeigt Island keinen Respekt: Von Dublin bis Baku: Doch Portugal wird Europameister! Von Boateng bis Ronaldo: Portugals Superstar Cristiano Ronaldo war bedient. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Minute gelang dann Birkir Bjarnason mit seinem ebenfalls zweiten Turniertor nochmals eine Ergebniskorrektur. Kleine Tricks verpufften wirkungslos, ein Kopfball ging in der Heutabend wirds wohl wieder ein Krottenkick geben, wenn unsere "Schweizer" auf dem Platz Löcher in den Rasen stehen, oder hinter den Rumänen her rennen. Minute als Erster ausgewechselt. Bilder, die bleiben Von schönen Toren bis zu Rettungstaten.

Portugal island tore -

Nani bleibt zweites Tor verwehrt In der Folge ging Portugal vorsichtiger zu Werke - ohne sich aber zwischendurch die ein oder andere Denkpause zu leisten. In der Folge ging Portugal vorsichtiger zu Werke - ohne sich aber zwischendurch die ein oder andere Denkpause zu leisten. Aber zum sich amysieren, wirds sicher noch reichen. Nani jubelt über seinen Treffer. Portugal verliert seine Präsenz, hat nur noch zwei Kopfballchancen durch Nani und Ronaldo. Sie träumen von der nächsten Sensation, nachdem das Mini-Land in der Quali bereits die Holländer rausgeworfen hat. Island Halldorsson — Saevarsson, R. Europameisterschaft,Vorrunde, 1. Portugal verliert seine Präsenz, hat nur noch zwei Kopfballchancen durch Nani und Ronaldo. In der unmittelbaren EM-Vorbereitung verloren die Isländer am 1. Keeper Halldorsson verursachte ohne Not eine Ecke, wenig später verfehlte 2.französische liga mit einem Fernschuss aus gut 20 Metern. Erst gegen Ende entzückte das Endspiel Beste Spielothek in Bucha finden Internet-Gemeinde.

Die tapfer kämpfenden Isländer sind mit dem Ergebnis noch gut bedient. Die Portugiesen suchen immer wieder Ronaldo im Strafraum. Eine Flanke von rechts ist allerdings ein paar Zentimeter zu hoch.

Der Ball läuft gut durch die Reihen der Portugiesen. Coutinho kommt gut 25 Meter vor dem Tor der Isländer verdeckt zum Schuss.

Halldorsson ist jedoch weniger gefordert und kann den Ball festhalten. Das Tor hatte sich angedeutet. Nach einem starken Beginn der Isländer, übernahm der Favorit immer mehr die Spielkontrolle und spielte sich gute Möglichkeiten heraus.

Logische Konsequenz das 1: Gomes wird auf der rechten Seite in Szene gesetzt. Seine flache Hereingabe findet den lauernden Nani am ersten Pfosten.

Portugal mit einem bisher starken Spiel, doch im Angriff lassen sie die letzte Präzision vermissen. Island kämpft, aber Portugal wird immer dominanter.

Langer Ball aus dem Mittelfeld, Ronaldo hat den Ball im Strafraum, trifft ihn dann aber nicht richtig. Portugal wird auffällig stärker und spielt sich immer mehr Möglichkeiten heraus.

Eine Flanke von Vierinha findet Ronaldo, der allerdings einen guten Meter drüber köpft. Der steht wenige Meter vor dem Tor völlig frei, köpft aber direkt auf Halldorsson!

Vierinha hält aus 30 Metern einfach mal drauf. Der Schuss des Wolfsburgers ist unplatziert, aber hart. Halldorsson im Tor der Isländer hat Probleme und muss den Ball abtropfen lassen.

Die Hintermannschaft von Island kann allerdings klären. Das Spiel hat sich nach der rasanten Anfangsphase beruhigt. Portugal mit mehr Ballbesitz, die Isländer aber stehen gut und lassen aktuell nichts zu.

Noch ist nicht viel zu sehen vom Superstar. Ein Steilpass von Bödvarsson findet aber nicht den gewünschten Abnehmer.

Sehr guter Beginn in die Partie. Portugal versucht früh Druck auszuüben. Doch die selbstbewussten Isländer spielen mit und verstecken sich hier keineswegs.

Patricio ist da, kann den Ball aber nicht festhalten. Den Nachschuss kann der Isländer nicht kontrollieren. Die Portugiesen attackieren Island gleich früh.

Aus einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte nimmt Ronaldo Tempo auf. Auf rechts nimmt er Nani mit, dem der Ball aber gut 20 Meter vor dem Tor verspringt.

Nun ist Portugal auf Wiedergutmachung aus. Den Anfang soll ein Sieg gegen Island machen. Bei Portugal werden alle Augen auf Cristiano Ronaldo gerichtet sein.

Er sei auf "einer eigenen Mission". Die Isländer wollen bei der EM ihr jüngstes Märchen fortführen. Portugal darf also gewarnt sein. Die Aufstellungen beider Mannschaften sind raus und es gibt keinerlei Überraschungen.

Neben Ronaldo wird bei den Portugiesen Nani im Sturm starten. Quaresma ist dagegen aufgrund muskulärer Probleme dagegen zunächst auf der Bank. FC Kaiserslautern in sportlicher Hinsicht nicht viel vorzuweisen hat.

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos hat dagegen Personalsorgen. Gegen Ende kam es zum offenen Schlagabtsausch: Island feiert nach einer leidenschaftlichen, rassigen Partie mit hohem Unterhaltungswert den ersten EM-Punkt der Geschichte.

Enttäuscht meinte Portugals Torschütze Nani nach der Partie: Die haben nur lange, hohe Bälle geschlagen. Aber das war nur das erste Spiel" , sagte Nani.

Islands Torwart Hannes Halldorsson meinte: Jetzt ist alles möglich. Am kommenden Samstag Patricio — Vieirinha, Pepe, R.

Carvalho, Guerreiro — Pereira — Gomes Ricardo Quaresma — Nani, Cristiano Ronaldo. Halldorsson — Saevarsson, R.

Sigurdsson, Arnason, Skulason — Gudmundsson Dort hat Halldorsson Probleme das Leder festzuhalten, Nani aber hatte nicht mit einem Abpraller gerechnet.

Der isländische Keeper klärt zur Ecke, nach der er direkt wieder gegen Guerreiro gefordert ist. Halldorsson bleibt aber erneut Sieger.

Wann schlagen die Portugiesen zurück? Ronaldo legt überragend auf Joao Mario, der direkt wieder den Anführer der Portugiesen sucht.

Die Santos-Elf setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Island hält nun aber auch körperlich wieder deutlich mehr dagegen.

Der Glaube ist zurück! Das gibt's doch nicht - Island kommt tatsächlich zum 1: Eine Flanke von Gudmundsson findet am zweiten Pfosten den völlig alleine gelassenen Bjarnason, der ohne Nerven vollstreckt.

Rui Patricio hat aus vier Metern Entfernung keine wirkliche Abwehrchance. Island taumelt weiter und lädt den Favoriten durch einen missglückten Rückpass zur nächsten Ecke ein.

Diese bringt aber nichts ein. Ronaldo mal mit der Abschlusschance, weil Ragnar Sigurdsson viel zu kurz geklärt hatte. CR7 aber zielt drei Meter neben den rechten Pfosten.

Stattdessen steht der Underdog viel zu weit von seinen Männern weg. Geht für Island gegen haushoch überlegene Portugiesen im zweiten Abschnitt noch was?

In den ersten Minuten begann der Underdog rotzfrech, hätte durch Gylfi Sigurdsson gut und gerne in Führung gehen können. Da schwingt schon reichlich Verzweiflung mit, nach einem weiten Einwurf foult Gudmundsson Nani.

Portugal schnürt Island in deren Hälfte fest, das Leder läuft richtig gut durch die eigenen Reihen. Auf rechts angekommen sucht das Leder dank Vierinha den Weg ins Zentrum, doch Ronaldo taucht unter der Flanke hindurch.

Noch drei Minuten sind es regulär bis zum Pausentee - hat eine der beiden Mannschaften noch einen Pfeil im Köcher? Joao Coutinho probiert's mal aus der Distanz, bei seinem Schuss aber rutscht der Edeltechniker weg.

Kein Problem für Halldorsson. Nach Ballverlust geht es rasend schnell Richtung isländisches Gehäuse - auch Pepe rückt mit auf.

Auch eine isländische Ecke bringt nicht die gewünschte Gefahr, Portugal ist im Luftkampf zu dominant. Der Matchplan des Favoriten geht bislang voll auf.

Und die Portugiesen machen unbeeindruckt da weiter, wo sie aufgehört haben. Die überfällige Führung für die Portugiesen!

Über ihre starke rechte Seite um Vierinha kommen die Iberer auch diesmal. Dort lauert Nani und vollstreckt cool - 1: Derzeit fehlen aber die Nadelstiche der Anfangsphase, die zumindest ein wenig Entlastung bringen könnten.

Mit seiner ganzen Routine grätscht er den Isländer fair ab. Es wird brenzliger für den Underdog: Aus sieben Metern hätte Halldorsson wohl keine Chance gehabt.

Und die Portugiesen bleiben dran, spielen nun schneller und entfachen mehr Torgefahr: Vierinha flankt ohne Bedrängnis von seiner rechten Seite in die Mitte, wo Ronaldo am höchsten steigt.

Sein Kopfball geht aber knapp drüber. Ronaldo tanzt auf der linken Seite seinen Gegenspieler aus und flankt mit rechts butterweich in die Mitte.

Das war eine tausendprozentige Möglichkeit. Bange Blicke aus der isländischen Kurve, doch es geht weiter für ihn.

0 Replies to “Portugal island tore”